Böker Kunst
Kunsthandel, Einrahmungen, Restaurierung und Eigene Werke

Otto Tauschek

(15.06.1881 Wien - 05. 01. 1971 Penzberg)
Studium zunächst an der Akademie der bildenden Künste in Wien,übersiedelte dann nach München und arbeitete bis 1910 im Architekturbüro für moderne Raumkunst bei der Hofmöbelfabrik Valentin Witt. Im Anschluß als freischaffender Künstler tätig. Von 1914 bis 1915 besuchte er die Münchner Kunstakademie bei Hugo von Habermann. Von 1918 bis 1926 war Tauschek als entwerfender Künstler in der Kunstabteilung der Porzellanmanufaktur Rosenthal in München tätig, wo er auch Mal-und Zeichenunterricht erteilte. Nach kurzem Aufenthalt in Amerika arbeitete er wieder als freischaffender Maler und Grafiker in München. Seine Grafiken und Ölgemälde waren im Münchner Glaspalast beziehungsweise später im Haus der Kunst seit 1911 nahezu jedes Jahr zu sehen ( mit Ausnahme der dreißiger u. vierziger Jahre); als Mitglied der Münchner Künstlergenossenschaft stellte er dort bis zu seinem Todesjahr 1971 aus.


- Schichtwechsel - Otto Tauschek


- Schichtwechsel -

Die ehemalige Manufaktur Hutschenreuther " B " bei Selb.
Öl auf Leinwand, Bildgröße: 58 X 70 cm, links unten signiert und ( 19 ) 18 datiert, originaler Blattgoldrahmen.

Preis auf Anfrage