Böker Kunst
Kunsthandel, Einrahmungen, Restaurierung und Eigene Werke

Ressel Emil

(1921 Wagstadt/Sudeten - 1991 Hof/Saale)
Der Künstler hat nach seinen eigenen Aussagen schon in frühesten Jugend mit dem Zeichnen und Malen begonnen und sich in Kursen weitergebildet. Der Krieg, den er als Soldat miterlebte und der für ihn den Verlust seiner Heimat bedeutete, verschlug ihn einige Zeit nach Norddeutschland, wo die Begegnung mit einem aus Schlesien stammenden Maler seiner künstlerischen Entwicklung förderlich war. Seit 1946 lebte Ressel in Hof/Saale. Dort hat er sich im wesentlichen durch Selbtschulung weitergebildet. Ressel stellte bereits 1948 in Hof, gefördert von den westdeutschen Malern Schulze-Froitzheim und Brockmann aus. Es folgten Ausstellungen in Bamberg, Bayreuth, Nürnberg, München, Würzburg, Schweinfurt, Bonn und Graz in Gemeinschaft mit anderen Künstlern. Einzelausstellungen fanden ab 1962 in Hof und Bamberg große Beachtung. Emil Ressel war Mitglied der Künstlergruppe Nordfranken.


Fischereihafen - Emil Ressel


- Fischereihafen -

Gouache auf Büttenpapier, 48 X 62 cm, links unten monogrammiert "Re".

Preis: 2200.- Euro