Böker Kunst
Kunsthandel, Einrahmungen, Restaurierung und Eigene Werke

Rudolf Hausner

(geb. 1914 Wien - 1995 Mödling)
Als Professor in Wien und Hamburg, zählt Hausner zu den Begründern der Wiener Schule des fantastischen Realismus. Er gilt als der herausragende Vertreter dieser Bewegung und als "Realist der Seele" hat der Künstler die psychoanalytische Selbstergründung zum Thema seiner Bilder gemacht. So ist sein "Adam", der stets Hausners Züge trägt, die Figur, die stellvertretend für den Bildbetrachter steht, mit all seinen Visionen und Ängsten. Unerschüttert von allen modischen Tendenzen malt er in wunderbar leuchtender Farbigkeit eine Seelenlandschaft, was ihn laut "Art Magazin" zum Kultmalter des Jahres 2000 prätestiniert.


Schmetterlingsfrau - Hausner


- Schmetterlingsfrau -

Die "Schmetterlingsfrau", so Hausner, ist eine Konzentration vieler Attribute weiblicher Schönheit! Ihre körperlichen Reize, zusammen mit der farbigen Pracht der Schmetterlingsflügel sind ein starkes, künstlerisches Zeichen für Lebensfreude. So ist dieses Blatt mein herzlicher Glückwunsch an alle, die es anschauen.
Original-Farbserigrafie 1994, 
Auflage 300 Exemplare auf Büttenpapier, numeriert und handsigniert, 60 x 80 cm. 

Preis: 850.- Euro


Adam wohlbehütet - Hausner


- Adam wohlbehütet -

Skulptur in Bronze, patiniert, 
teilweise poliert, gegossen im Wachsausschmelzverfahren bei Venturi, Bologna. Montiert auf einem Sockel aus Marquinia-Marmor. Gesamthöhe 20 cm, Breite 11 cm, Tiefe 10 cm, Gewicht ca. 2 kg
Auflage 1250 Exemplare, numeriert und signiert

Preis: 900.- Euro