Böker Kunst
Kunsthandel, Einrahmungen, Restaurierung und Eigene Werke

Fonfria-Pereda Margareta

(geb. 1947 in Gdynia, Polen)
Besuch der Hochschule f. bildende Kunst in Danzig, Schülerin von Prof. Stramkiewicz. Seit 1972 wurden ihre Werke in zahlreichen Einzel-und Gruppenausstellungen in Polen und im Ausland wie Kiel, Bremen, Aberdeen, Stockholm u. Paris gezeigt. In Polen erhielt sie mehrere Preise und Auszeichnungen. Die Künstlerin stellt in ihren großformatigen Bildern, die von hoher Malkultur zeugen, mit Vorliebe halbfigurige weibliche Akte dar. Augen und Mundpartien der häufig doppelt in Erscheinung tretenden Figuren sind zumeist durch realistische Schärfe hervorgehoben. Auffallend ist ein oft kräftiges Rot, das Lippen und Fingernägel kennzeichnet. Die puppenhaften Gestalten sind zum Teil mit religiösen oder Mutterschaft kennzeichnenden Symbolen wiedergegeben. Sie wirken partiell wie geträumte, körperhafte Lufterscheinungen.


Fonfria-Pereda Margareta


Öl auf Leinwand, 120 X 80 cm, rechts unten signiert und " 2002 " datiert

Preis auf Anfrage